Kapitalanlage und Produkte 2014

Hier finden Sie die ?Angaben zum Managementansatz“ (DMA), die sich auf die für uns relevanten Themen ?Nachhaltigkeit in der Kapitalanlage“ und ?Nachhaltigkeit bei Versicherungsprodukten“ für das Jahr 2014 beziehen (in Orientierung an den GRI-Leitlinien).

Wesentlichkeit

Neben den direkten Wirkungen des Talanx-Konzerns, etwa dem Energieverbrauch, besteht ein gro?es Potenzial, einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung zu leisten, in der Hebelwirkung unseres Gesch?fts – insbesondere der Kapitalanlage. So beliefen sich die selbstverwalteten Kapitalanlagen des Konzerns zum Ende des Gesch?ftsjahrs 2014 auf 96,4 Mrd. EUR und die Kapitalanlagen insgesamt auf 112,9 Mrd. EUR. (Zum Vergleich: Der Gesamtbestand der Kapitalanlagen der deutschen Versicherungswirtschaft betrug zum 31.12.2014 1.450,2 Mrd. EUR.) Den überwiegenden Anteil an den Anlagen des Talanx-Konzerns machen fest verzinsliche Wertpapiere aus, insbesondere Staatsanleihen und Unternehmensanleihen. Investoren, Analysten und Kunden interessieren sich zunehmend dafür, wie Talanx gesellschaftliche und ?kologische Aspekte in der Kapitalanlage berücksichtigt. Das Thema ist daher wesentlich für Talanx.

Abgrenzung des Aspekts

Innerhalb des Talanx-Konzerns ist das Thema vor allem für unsere Gesellschaften und Abteilungen relevant, die sich mit Investments und Kapitalanlage befassen. Au?erhalb des Konzerns sind die Akteure am Kapitalmarkt betroffen, etwa Investoren und Analysten, Wertpapier-Emittenten oder Anbieter von Immobilien. Infrastrukturinvestitionen sind zudem für die Regionen bzw. Bereiche relevant, in denen die Investitionen erfolgen sollen.

Auswirkungen

Der Konzern möchte bei seiner Kapitalanlage einerseits mögliche negative Auswirkungen vermeiden, indem beispielsweise in bestimmte Länder oder Geschäftsfelder nicht investiert wird. Andererseits möchte der Konzern mit dem Vorgehen insgesamt positive Auswirkungen fördern. Dafür wird derzeit die verstärkte Nutzung von Nachhaltigkeitskriterien als Teil des Investmentprozesses in Erwägung gezogen.

Ma?nahmen und Richtlinien

Die Anlageklasse „Alternative Investments“ rückt vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes zunehmend in den Fokus, denn sie trägt zur Renditeanreicherung und zur Diversifikation des Portfolios bei. Neben Immobilien und Private Equity setzt Talanx insbesondere auf Investitionen in Infrastrukturprojekte. Die Nachfrage nach Investitionen in zentrale Infrastrukturgüter ist weitgehend unabhängig von der Konjunktur und für institutionelle Investoren in hohem Maße planbar. Gleichzeitig passen die Projekte zum langfristigen Anlagehorizont eines Versicherers.

Über Fonds ist Talanx bereits länger indirekt in Infrastrukturprojekte investiert. Seit Anfang 2014 beteiligt sich die Gruppe mit einer neuen, hochspezialisierten Einheit auch direkt über Eigen- und Fremdkapitalvergabe an ausgewählten Projekten. Zum diversifizierten Infrastrukturportfolio gehören derzeit u.a. Beteiligungen an Windparks, Stromnetzen und Wasserversorgern in Deutschland und dem europäischen Ausland.

Darüber hinaus bietet der Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung Deutschland in aktuellen Fondspolicen ein aktiv gemanagtes Portfolio an, das dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet ist. Dieses Portfolio aus der „ISP“-Produktfamilie (Investments-Stabilitäts-Paket) enthält nachhaltige und ökologische Investments, die nicht nur auf eine möglichst hohe Rendite abzielen, sondern auch ethische, soziale und ökologische Aspekte bei der Titelauswahl berücksichtigen. Die Klassifizierung und Auswahl der Zielfonds in diesem internen Versicherungsfonds stellen wir mithilfe unabhängiger Research-Agenturen sowie in direkten Gesprächen mit den verantwortlichen Produktmanagern sicher.

Auch für Drittkunden werden Publikumsfonds angeboten, für die das Thema Nachhaltigkeit ein wichtiges Investmentkriterium ist. Als nachhaltige Geldanlage werden neben dem Ampega Responsibility Fonds auch die Sondervermögen terrAssisi Renten I AMI und terrAssisi Aktien I AMI angeboten. Die Fonds investieren in Zielfonds bzw. Unternehmen und Emittenten, die neben ökonomischen auch Umwelt- und Sozialkriterien dauerhaft in ihre Firmenstrategie einbeziehen und unter dem Gesichtspunkt Zukunftsverantwortung zu den Vorreitern zählen. Die Klassifizierung erfolgt durch die unabhängigen Research-Agenturen FOCUS Asset Management GmbH und oekom research AG.

Darüber hinaus prüft der Konzern momentan weitere Möglichkeiten, wie Nachhaltigkeitsthemen bzw. Environmental, Social and Governance (ESG)-Kriterien stärker bei der Kapitalanlage berücksichtigt werden können.

Als besondere Maßnahme beteiligte sich die Ampega Investment GmbH im Oktober 2014 als Sponsor an einer Studie zur Bedeutung von Nachhaltigkeitskriterien für die Beurteilung von Anlagechancen und -risiken bei Unternehmensanleihen.

Zust?ndigkeit

Die Vermögensanlage wird im Talanx-Konzern innerhalb des Geschäftsbereichs Konzernfunktionen von den drei Gesellschaften Ampega Investment GmbH, Talanx Asset Management GmbH und Talanx Immobilien Management GmbH erbracht. Als Kapitalverwaltungsgegesellschaft fungiert die Ampega Investment GmbH, die für Privatkunden und institutionelle Anleger arbeitet. Das Produktangebot umfasst mehrfach ausgezeichnete Publikumsfonds ebenso wie Spezialfonds. Auch für Kunden außerhalb des Konzerns übernimmt die Gesellschaft die Administration von Vermögens- und Finanzportfolios. Die Gesellschaft bietet ein breites Spektrum an Fonds für eine moderne Kapitalanlage und dynamische Altersvorsorge. Die Talanx Asset Management GmbH ist verantwortlich für die Anlagen des Talanx-Konzerns am Geld-, Kapital- und Immobilienmarkt und somit eine wichtige Anlaufstelle für die nachhaltigkeitsorientierte Kapitalanlage im Konzern. Hervorzuheben ist u.a. das Anfang 2014 neu gebildete spezialisierte Team für Infrastruktur Investments. Die Talanx Immobilien Management GmbH betreut die Immobilienanlagen des Talanx-Konzerns.

Ergebnisse und Kontrolle

Bei der geplanten stärkeren Einbindung von ESG-Kriterien bei der Kapitalanlage möchten wir auf die Expertise eines auf Nachhaltigkeitsresearch spezialisierten Dienstleisters zurückgreifen. Darüber hinaus sind bei der Bewertung einzelner Finanzprodukte auch externe Bewertungen als Feedback relevant. Zudem ist geplant, die Rückmeldung von Stakeholdern zu wesentlichen Themen und zu unseren Maßnahmen und Fortschritten durch den regelmäßigen Dialog mit Stakeholdern einzuholen, siehe auch unsere Wesentlichkeitsanalyse.

Global Reporting Initiative

Die GRI-Leitlinien bieten eine Orientierung bei der Erstellung des Nachhaltigkeitsberichts und werden weltweit von Unternehmen aller Branchen genutzt

国产女人-国产V女人-女人自拍国产-国产女人ed2k-国产女人bt